Alle Preise inkl. MwSt.
© Marktkreuzer Ettlingen Alle Rechte vorbhalten

Bezahlmöglichkeiten:

- Paypal

- Vorkasse

- Kreditkarte

- SEPA Überweisung

Versand:

- Zuverlässig mit DHL

Gesundheit --- dein Rücken wird es dir danken --- Der untere Rücken wird bei Verwendung unseres RADWECHSLER‘s stark geschont, da das Gewicht des Reifens beim Abnehmen als auch bei der Wiedermontage zu 100% auf den RADWECHSLER übergeht. Mit etwas Übung kann ein Großteil der Arbeiten im Sitzen ausgeführt werden. Zudem sind die Knie weniger belastet, da der Reifen über die gesamte Montagezeit auf dem RADWECHSLER verbleibt. Man muss nicht akrobatisch den Reifen mit dem Fuß an die Achse unten andrücken um die Bolzen einzuführen. Das neue Werkzeug hält den Reifen stabil in der richtiger Lage. Der Reifenwechsel geht schneller, da gezielt mit Unterstützung der speziellen Rollmechanik die Schraubbolzen schneller gefunden werden. Einfach den Reifen auf dem RADWECHSLER so lange drehen bis die Löcher der Felge mit der der Achsaufnahme übereinstimmen. Kein Verkanten der Radmuttern oder Stehbolzen, der Reifen steht immer korekt zur Achse.
Zeit und Geld --- selbst palnen und sparen --- Spare Freizeit für schöne Dinge und wechsele die Reifen wann du Lust und Zeit hast. Keine umständliche Terminvereinbarung mit deiner Werkstatt mit vorgegebenen Tagen wo du eigentlich Wichtigeres machen wolltest. Wartezeiten bei Abholung, die Suche nach einer alternativen Mirfahrgelegenheit oder die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit gehören der Vergangenheit an.

Spare zudem die 2x im Jahr anfallende

Werkststtkosten.

Das Wechseln der Räder kostet im Durchschnitt 30-40 Euro. Eine Einlagerung beim Fachhändler für 4 Räder der Größe 17“ beträgt zudem 30-55 Euro, teilweise abhängig von der Reifengröße. Die Einlagerung in der Garage oder im Keller geht problemlos, wenn man folgendes beachtet: Reifen und Felgen reinigen, am Besten in einen Kunststoffbeutel packen, den Druck um 0,5 bar erhöhen und aufeinanderstapeln.
Werkzeuge --- umstecken selbst gemacht --- Grundsätzlich kann jede Art von Wagenheber eingesetzt werden. Zum Öffnen der Schrauben sollte z.B. ein Teleskop-Radmutternschlüssel eineingesetzt werden. Er hat einen langen Hebelarm und mindert daher den Kraftaufwand. Um die Sicherheitsvorschriften des Autoherstellers zu gewährleisten, sind die Radmuttern mit einem Drehmomentschlüssel anzuziehen. Um die Radkappen oder Zierkappen von den Felgen abzuziehen, benötigst Du einen Schraubendreher . Außerdem empfehlen wir einen Markierungsstift zur Beschriftung der Reifen, eine Drahtbürste zum reinigen der Auflageflächen, eng anliegende Handschuhe und ein Kniekissen . Lassen sich die Schrauben nur sehr schwer lösen, so empfehlen wir hier Caramba . Zum Schluss noch einen kleinen Komressor um den Luftdruck zu messen und eventuell nachzufüllen. Dieser kann natürlich das ganze Jahr genutzt werden, auch für ihre Fahrräder oder E-Bikes.
Wann soll ich Reifen wechseln? --- man sagt von O bis O --- Eine gute Formel lautet von „O“ bis „O“. Heißt von Ostern bis zum Monat Oktober können die Sommerreifen gefahren werden. Wird es nachts kälter und es kann morgens zu Bodenfrost kommen, ist es sinnvoll dann schon die Winterreifen montiert zu haben. Besser rechtzeitig den Radwechsel einplanen. Man solte jedoch die tatsächlichen Wetterbedingungen nicht ausser Acht lassen. Besonders in den Übergangszeiten kann ein Winterreifen schon früher als Oktober oder auch noch länger als Ostern notwendig sein. Es gilt immer die situative Winterreifenpflicht.
WICHTIG: Reifen- Check --- sicher ist sicher --- Bevor man den Reifenwechsel plant, sollte man den Reifen auf Alter und Profiltiefe prüfen. Für das Alter gibt es zwar keine gesetzliche Vorgabe, es wird jedoch empfohlen den Reifen nach 7 Jahren auszutauschen. Wie alt der Reifen ist sagt die DOT-Zahl am Reifen aus. Steht am Reifen z.B. 1814, so ist der Reifen in der 18 Kalenderwoche im Jahr 2014 hergestellt worden. Die Profiltiefe darf 1,6mm nicht unterschreiten, empfohlen wird jedoch 2mm. Schließlich geht es um die eigene Sicherheit, etwas Puffer tut da gut.
Winter- reifen- pflicht --- M+S Zeichen reicht nicht --- In Deutschland herrscht Winterreifen- pflicht. Das heißt, dass bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte Winterreifen montiert sein müssen. Winter,- Allwetter- oder Ganzjahresreifen montiert sein müssen. Diese erkennt man der M+S Kennzeichnung. Ab 2018 produzierte Reifen müssen zusätzlich die Kennzeichnung Schneeflocke tragen. Achten sie daher bei Neukauf unbedingt auf diese Erweiterung. Die Profiltiefe darf auch hier 1,6mm nicht unterschreiten, empfohlen wird jedoch 2mm. Schließlich geht es um die eigene Sicherheit, etwas Puffer tut da gut.
#Wissenswertes
… die 3. Hand beim Radwechsel
Richtige Werkzeuge und Hilfsmittel helfen den Radwechsel noch komfortabler und einfacher zu machen Radmutternschlüssel mit Teleskoparm . Statt 25cm wie bei einem Radkreuz, hat man so mind. 50cm. Da bekommt man auch festsitzende Schrauben gut auf. Knie- oder Sitzkissen . Schont die Knie und lässt so einen Schmerz erst garnicht aufkommen. Akkuschrauber . In Verbindung mit einem Steckschlüsselaufsatz können die Radbolzen schnell ausgeschraubt und wieder eingeschraubt werden. Schlagdrehschrauber . Als Akku- oder Kabelversion kann man hier die gesamte Schraubarbeit der Maschine überlassen. Äußerst komfortabel. Kosten von 70-150 Euro. Hydraulik-Wagenheber . Gegenüber einem Scherenwagenheber (Standardausrüstung in jedem Auto) kann hier mit wenigen Bewegungen das Auto sicher angehoben werden. Das Herablassen geht noch schneller. Mini-Kompressor . Um auch noch die Fahrt zur Tankstelle zu sparen, ist die Anschaffung eines komfortablen Kompressor sinnvoll. Zumal an vielen Tankstellen heute nicht mehr kostenlos der Luftdruck kontrolliert werden kann. Unterm Jahr ist dieser auch gut zu gebrauchen. Kosten von 50-80 Euro.
Noch mehr Gründe selbst zu wechseln Radmuttern Nachziehen . Nach Abholung aus der Werkststt hängt meist ein Warnhinweis die Radmuttern nach 50km nachzuziehen. Man setzt also voraus, dass man das notwendige Werkzeug hat. Einen Drehmomentschlüssel. Hat man diesen, so kann man den Wechsel auch gleich selbst durchführen. Transport und Räder-Geruch . Räder im Auto sind immer mit unangehmen Geruch verbunden. Feinstaub, Gummiabrieb und Bremsstaub bilden unangenehme Gerüche auf kleinem Raum.
Handschuhe u. Markierungskreide Enganliegende Handschuhe. Zur Einführung unseres Radwechslers legen wir jedem Paket Arbeitshandschuhe bei. Markierungskreide . Um die Räder nach jeder Saison korrekt zu markieren legen wir auch eine spezielle Markierungskreide bei. Die Räder bezeichnet man dann folgendermaßen: VL, VR, HL und HR. Nicht   vergessen : Nach jeder Saison die vorderen Räder auf die Hinterachse montieren und umgekehrt.

Abgesicherte Zahlung

durch SSL Verschlüsselungsig

mit DHL

Alle Preise inkl. MwSt.
© Marktkreuzer Ettlingen Alle Rechte vorbhalten

Bezahlmöglichkeiten:

- Paypal

- Vorkasse

- Kreditkarte

- SEPA Überweisung

Versand:

- DHL (keine Packstation)

Gesundheit --- dein Rücken wird es dir danken --- Der untere Rücken wird bei Verwendung unseres RADWECHSLER‘s stark geschont, da das Gewicht des Reifens beim Abnehmen als auch bei der Wiedermontage zu 100% auf den RADWECHSLER übergeht. Mit etwas Übung kann ein Großteil der Arbeiten im Sitzen ausgeführt werden. Zudem sind die Knie weniger belastet, da der Reifen über die gesamte Montagezeit auf dem RADWECHSLER verbleibt. Man muss nicht akrobatisch den Reifen mit dem Fuß an die Achse unten andrücken um die Bolzen einzuführen. Das neue Werkzeug hält den Reifen stabil in der richtiger Lage. Der Reifenwechsel geht schneller, da gezielt mit Unterstützung der speziellen Rollmechanik die Schraubbolzen schneller gefunden werden. Einfach den Reifen auf dem RADWECHSLER so lange drehen bis die Löcher der Felge mit der der Achsaufnahme übereinstimmen. Kein Verkanten der Radmuttern oder Stehbolzen, der Reifen steht immer korekt zur Achse.
Zeit und Geld --- selbst palnen und sparen --- Spare Freizeit für schöne Dinge und wechsele die Reifen wann du Lust und Zeit hast. Keine umständliche Terminvereinbarung mit deiner Werkstatt mit vorgegebenen Tagen wo du eigentlich Wichtigeres machen wolltest. Wartezeiten bei Abholung, die Suche nach einer alternativen Mirfahrgelegenheit oder die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit gehören der Vergangenheit an.

Spare zudem die 2x im Jahr anfallende

Werkststtkosten.

Das Wechseln der Räder kostet im Durchschnitt 30-40 Euro. Eine Einlagerung beim Fachhändler für 4 Räder der Größe 17“ beträgt zudem 30-55 Euro, teilweise abhängig von der Reifengröße. Die Einlagerung in der Garage oder im Keller geht problemlos, wenn man folgendes beachtet: Reifen und Felgen reinigen, am Besten in einen Kunststoffbeutel packen, den Druck um 0,5 bar erhöhen und aufeinanderstapeln.
#Wissenswertes
Richtige Werkzeuge und Hilfsmittel helfen den Radwechsel noch komfortabler und einfacher zu machen Radmutternschlüssel mit Teleskoparm . Statt 25cm wie bei einem Radkreuz, hat man so mind. 50cm. Da bekommt man auch festsitzende Schrauben gut auf. Knie- oder Sitzkissen . Schont die Knie und lässt so einen Schmerz erst garnicht aufkommen. Akkuschrauber . In Verbindung mit einem Steckschlüsselaufsatz können die Radbolzen schnell ausgeschraubt und wieder eingeschraubt werden. Schlagdrehschrauber . Als Akku- oder Kabelversion kann man hier die gesamte Schraubarbeit der Maschine überlassen. Äußerst komfortabel. Kosten von 70-150 Euro. Hydraulik-Wagenheber . Gegenüber einem Scherenwagenheber (Standardausrüstung in jedem Auto) kann hier mit wenigen Bewegungen das Auto sicher angehoben werden. Das Herablassen geht noch schneller. Mini-Kompressor . Um auch noch die Fahrt zur Tankstelle zu sparen, ist die Anschaffung eines komfortablen Kompressor sinnvoll. Zumal an vielen Tankstellen heute nicht mehr kostenlos der Luftdruck kontrolliert werden kann. Unterm Jahr ist dieser auch gut zu gebrauchen. Kosten von 50-80 Euro.
Handschuhe u. Markierungskreide Enganliegende Handschuhe. Zur Einführung unseres Radwechslers legen wir jedem Paket Arbeitshandschuhe bei. Markierungskreide . Um die Räder nach jeder Saison korrekt zu markieren legen wir auch eine spezielle Markierungskreide bei. Die Räder bezeichnet man dann folgendermaßen: VL, VR, HL und HR. Nicht      vergessen : Nach jeder Saison die vorderen Räder auf die Hinterachse montieren und umgekehrt.
Kasse Warenkorb
Kasse Warenkorb